CB Talk Smartphone App

Heute möchte ich mal über die CB Talk Smartphone App berichten, welche seit kurzem auf dem Markt ist.

Sie gehört wie Zello wohl zu den sog. “Walkie Talkie” Apps, setzt jedoch besondere Akzente.

Entwickelt wurde sie von Midland/Alan, was schon für eine große Nähe zum CB Funk spricht. Gleichzeitig entwickelte die Firma ein Mikrofon, welches parallel an einem herkömmlichen Funkgerät und in Verbindung mit der App genutzt werden kann.

Verfügbar ist die App derzeit für Android und IOS. wobei ich selber die Android Version nutze.

Nach dem herunterladen und erstem Start der App, muss man diese erst einmal auf seinem Telefon registrieren. Dazu gibt man seine Rufnummer an, auf welcher dann eine SMS mit dem Registrierungscode eingeht. Diese wird in der App eingegeben und schon kann es los gehen. Jetzt noch den Rufnamen eingeben und das Land auswählen. Wichtig bei der Installation ist es, alle angeforderten Berechtigungen zu erlauben.

Die Bedienung

Die App besitzt 2 Modis, einmal den Kanal Modus und einmal den Gruppenmodus. Im Kanalmodus hat man die Möglichkeit aus 40 Kanälen auszuwählen, ich selber bin übrigens auf Kanal 33 und Kanal 9 erreichbar. Zusätzlich existiert der Kanal EC, wobei EC für Echo steht. Hier kann man seine Modulation selber anhören. Im Kanalmodus hat man eine “Reichweite” von 30 Kilometer. Alle Stationen auf dem gleichen Kanal und innerhalb dieser Reichweite können sich unterhalten. Viele Nutzer wünschen sich eine höherer Reichweite. Ich selber bin der Meinung, dass 30 Kilometer ungefähr dem entspricht was 2 gut aufgestellte HF Stationen auch abdecken. Daher finde ich diese Variant gut, würde aber auch noch eine 50 Kilometer Version akzeptabel finden. Mit dem “Squelch” Regler kann man den Radius auch verkleinern.

CB Talk Smartphone App

Die App im Kanalmodus

Der Gruppenmodus ist Länderspezifisch, so gibt es für Deutschland derzeit 10 Gruppenkanäle. Hier kann man jeden erreichen, der im gleichen Gruppenkanal ist, auch Länderübergreifend. Umgeschaltet zwischen den beiden Modis wird über den linken der 4 “Schieberegler” CH-Group.

Die Bedienelemente sind soweit selbsterklärend, einzig der Squelch Regler stellt natürlich keine Rauschsperre da, sondern verändert wie oben beschrieben die “Reichweite” im Kanal Modus.

Besonderheiten

Die CB Talk Smartphone App weist einige Besonderheiten auf.

Da wäre einmal die “Alarmfunktion”, welche wir erreichen, wenn man die Sprechtastean der geriffelten Stelle von Links nach Rechts zieht. Auf die Alarmtaste gedrückt kann man jetzt eine Nachricht sprechen, wie z.B. “Blitzer auf der Landstr. irgendwo” oder “Vorsicht Stauende hier und dort”. Im Radar und der Mapsansicht sehen andere Nutzer nun ein farbiges Dreieck und können, sofern sie auf den gleichen Kanal schalten, diese Meldung abhören.

Zum anderen sticht natürlich die Standortfunktion heraus. Dadurch kann man über die Radar- oder Mapsansicht sehen, ob sich Stationen in der Nähe befinden. Das funktioniert im Kanal und Gruppenmodus gleichermaßen.

CB Talk Smartphone App

Kartenansicht

CB Talk Smartphone App

Radar

Der Unterschied besteht darin, dass man im Kanalmodus sieht wer im eingestellten Radius erreichbar und auf welchem Kanal ist. Im Gruppenmodus sieht man nur die aktuell in dieser Gruppe aktiven Stationen.

Meine Meinung zur CB Talk Smartphone App

Es ist nicht nur eine weitere “Walkie Talkie” App, sondern hat schon einige Merkmale die sie zu etwas besonderem macht.

Ein Nachteil ist die PTT Taste, welche sich nur durch das von Midland/Alan angebotene Dual Mike extern ansteuern lässt. Dieses Mikrofon ist mit ca. 130.-€ schließlich nicht wirklich günstig. Für den Mobilbetrieb ist die App somit nicht wirklich geeignet, da es ja eine Handynutzung wäre und diese während der Fahrt nicht erlaubt ist. Hier wäre es schön, wenn Midland(Alan noch mal eine Bluetooth PTT Taste auf den Markt bringen würde, welche sich z.B. am Lenkrad per Klett befestigen lässt.

Wünschen würde ich mir noch eine Zweikanalüberwachung, sowie eine Scanfunktion.

Leider verbraucht diese App doch recht viel Datenvolumen und auch der Akku wird um einiges mehr beansprucht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Midland/Alan daran noch arbeiten und dieses in einem der sicher noch zahlreich folgenden Updates beheben wird.

Spaß macht es mir auf jeden Fall mit der App zu arbeiten, auch wennes kein Vergleich zum herkömmlichen Funk ist, den ich natürlich immer den Vorrang geben werde.


Kommentare

CB Talk Smartphone App — 3 Kommentare

  1. Hallo
    Ich halte persönlich überhaupt
    nichts von diesem reinen Virtuellen Internet Pseudo Funk.
    Wir sollten den echten Funk via HF nutzen und fördern.
    Achtung Sprechfunknetzwerke sind damit nicht gemeint, da diese mit Funk Gatways (HF Ein und Ausgabe) via Internet miteinander zu einer art Repeator vernetzt werden, das hat dann sehr wohl was mit Funk über HF zu tun.

    13HN516
    Cb Funk Station Tiefburg

    • Hallo Peter
      Vielen Dank für Deinen Beitrag.
      Auch für mich wird der HF Funk immer die erste Wahl bleiben, bin ich aber weit weg von unserer “Hausrunde” dann freue ich mich natürlich auch mal über alternative Wege wie z.B. Zello den Kontakt zu halten.
      Zurück im Erreichbarkeitsradius wird dann natürlich wieder über HF gesprochen.

      • Zello ist genau das selbe in Grün
        gefolgt von Virtuell CB Funk auf dem PC usw und sofort. Es gibt nun mal Leute wie Henning die das gut finden !!ich absolut nicht!!.
        Natürlich habe ich die App mal kurz installiert, damit man nicht sagen kann ich hätte es nicht ausprobiert aber gleich wieder gelöscht.
        Das von Dir angesprochene Daten Volumen,sowie die Akku Kapazität,kann ich für privat und berufliches unterwegs für besseres nutzen, als für so ein quatsch.
        73&55
        13HN516
        CB Funk Station Tiefburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere